News 2002a - .: SAV :.

SAV Torgelow
Abt. Schach
Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

News 2002a

Aktuelles



ein Linkaktuelle NEWS


[1. Halbjahr 2001]     [2. Halbjahr 2001]     [1. Halbjahr 2002]     [2. Halbjahr 2002]     [1. Halbjahr 2003]
zur besseren Lesbarkeit

Unsere NEWS aus dem 1. Halbjahr 2002

29.06.2002

IV. Renault-Cup in Bergen

Robert Zentgraf und Sebastian Sturm nahmen am Renault-Cup im Schnellschach teil.
Unter 29 Teilnehmern im A-Turnier belegte Robert den 5. und Sebastian den 17. Platz.

Hier gibt es zur FotoserieFotos vom Renault-Cup

ein LinkErgebnisse A-Turnier



22./23.06.2002

Endrunde LVM U20

Da unsere Mannschaft aus der Jugendbundesliga abgestiegen ist, mußte sie in der Endrunde
der LVM um den Wiederaufstieg spielen. Leider ging schon das erste Spiel gegen Mitfavorit
Stralsund verloren. Gegen Schwerin wurde im 2. Spiel dann zwar gewonnen, aber das dritte
Spiel verlor man wieder. Dieses Mal gegen Güstrow. So blieb am Ende nur der 3. Platz.

ein LinkErgebnisse



14.06.2002

Letzter Spieltag Kreisvereinsmeisterschaft MST

Unsere Mannschaft mußte im letzten Spiel gegen den Tabellenführer
Friedland antreten. Bei einem Sieg belegt der SAV den ersten Platz.
Tim Svensson und Sebastian Sturm gewannen ihre Spiele und die
Krüger Brüder Stephan und Daniel spielten Remis. Unsere Mannschaft
gewann also das Spiel mit 3:1 und ist Tabellenerster.

Herzlichen Glückwunsch



08.-09.06.2002

Rügenpokal in Bergen

Blick ins Spiellokal

Blick ins Spiellokal

Unser Verein reiste mit 12 Spielern zum Rügenpokal nach Bergen. In der AK U9
belegten unsere drei Teilnehmer den ersten (Anna-Louise Müller),
zweiten (Patrick Liptak) und dritten (Clemens Mattheé) Platz.
Gregor Acker belegte den 7. und Hannes Behm den 15. Platz in der AK U11.
Bei U13 konnte keiner unserer Teilnehmer (Stefan Laqua, Georg Jordan,
Christian Schmidtke und Lisa Behm) einen Platz unter den ersten 10 erreichen.
In der AK U15 gewann Marcel Brose vor Sebastian Sturm.
Justus Netzband kam auf den 5. Platz.

Hier gibt es zur FotoserieFotos vom Rügenpokal



02.06.2002

Letzter Spieltag in der Jugendbundesliga

Blick ins Spiellokal

Blick ins Spiellokal

Die Jugendbundesligamannschaft (in der Aufstellung Robert Zentgraf, Sebastian Kesten,
Christian Balz, Sebastian Sturm, Justus Netzband und Marcel Brose) gewann das letzte
Spiel bei Potsdamer SV Mitte mit 5,5 : 0,5. Das reichte aber nicht zum Klassenerhalt.
In 14 Tagen stehen die Aufstiegsspiele für die Jugendbundesliga in MVP an.

ein LinkHier gibt es Fotos vom Spieltag



01.06.2002

Kreisvereinsmeisterschaft MST

Am 01.06.2002 fand die 9. Runde der 7. Kreisvereinsmeisterschaft
Mecklenburg-Strelitz statt. Es spielte der SAV Torgelow gegen
SV Turbine Neubrandenburg B.
Am 1. Platz gewann Justus Netzband gegen Felix Irre. Am 2. Brett
endete das Spiel remis, es spielten Stephan Krüger gegen Jan Glöckner.
Am 3. Brett verlor Daniel Krüger gegen Thomas Hartung.
Sebastian Sturm gewann am 4. Brett gegen Robert Levenhagen.
Das Endergebnis lautet 2,5:1,5.
Der SAV Torgelow ist somit Sieger in dieser 9. Runde.
(Bericht von Stephan Krüger, Mannschaftsleiter)



18.05.2002

Abfahrt unserer Teilnehmer zur Deutschen Einzelmeisterschaft

unsere Teilnehmer

Anna-Louise Müller
Anna-Louise Müller

Sebastian Kesten
Sebastian Kesten

Lysan Stemmler
Lysan Stemmler

Robert Zentgraf
Robert Zentgraf

ein LinkErgebnisse unserer Teilnehmer

ein LinkEndstände

ein LinkFotos von der Deutschen Meisterschaft

ein LinkAlles von der DEM (Link nicht mehr mit Daten hinterlegt))
Ergänzung 18.08.2009: ein LinkDEM-Archiv



03.05.2002

Finalrunde U16 in Stralsund

In unserer Mannschaft spielten heute Sebastian Kesten, Sebastian Sturm,
Justus Netzband und Marcel Brose. Beide Spiele wurden mit 3 : 1 gewonnen.
Dieses reichte zum 2. Platz (hinter Wismar) und damit ist die Qualifikation zur NDVM geschafft.
Herzlichen Glückwunsch!



01.05.2002

XIII. Offene Mecklenburgische Meisterschaft
im Aktiv-Schach, Güstrow

Blick ins Spiellokal

Blick ins Spiellokal

Die Teilnehmer des SAV an der Deutschen Einzelmeistschaft nahmen an diesem Turnier teil.
Platzierungen:

Rang Teilnehmer          Verein/Ort              S R V Punkte Buch SoBerg
------------------------------------------------------------------------- 
 1   Rabiega, Robert     SK König Tegel Berlin   6 0 1  6,0   34,0  28,50 
 2   Levin, Felix        Werder Bremen           6 0 1  6,0   32,0  26,00 
 3   Dettmann, Gerd      Post SV Güstrow         6 0 1  6,0   28,5  23,00 
..   ... ...                                                  
33   Zentgraf, Robert    SAV Torgelow Drögeheide 4 0 3  4,0   24,5   9,50 
34   Kesten, Sebastian   SAV Torgelow Drögeheide 3 2 2  4,0   23,5  13,00 
78   Stemmler, Lysan     SAV Torgelow Drögeheide 2 0 5  2,0   22,0   5,00 
84   Müller, Anna-Louise SAV Torgelow Drögeheide 2 0 5  2,0   15,5   1,00 



28.04.2002

Letzter Spieltag in der Bezirksliga und in der Bezirksklasse

Bezirksliga

Unser Bezirksliga-Team ...
Willi Behm, Christian Balz, Robert Zentgraf, Steffen Bigalke,
Lysan Stemmler, Tim Svensson, Sebastian Kesten, Norbert Bauer

In der Bezirksliga spielte unsere Mannschaft
in Anklam und gewann 6,5 : 1,5.
Damit belegt die Mannschaft den 2. Platz in der Staffel Ost.


Bezirksklasse

Unser Bezirksklasse-Team ...

Olaf Behm, Justus Netzband, Sebastian Sturm, Marcel Brose

Die zweite Mannschaft gewann in der Bezirksklasse in
Neubrandenburg gegen Turbine III mit 3,0 zu 1,0.
Die Mannschaft belegt den 6. Platz in der Staffel 5.

ein LinkHier gibt es Fotos vom Spieltag



25.04.2002

Wichtige Mitteilung von der Webmasterin

Alle, die schon seit dem 20.04.2002 auf neuste Infos vom U12 Finale
und von der 8. Runde der JBL warten, diese Mitteilung:
Seit dem Abendstunden des 19.04.02 bis zum jetzigen Zeitpunkt war es
Fam. Zentgraf nicht möglich, zu telefonieren, im Internet zu surfen und
das Wichtigste, die neusten Infos vom Schach ins Netz zustellen,
da die Eumex-Anlage ausgefallen war.
Nun ist der Schaden behoben, und es geht weiter.



21.04.2002

8. Runde JBL-Spiel

Unsere JBL-Mannschaft / Brett 1-3  Unsere JBL-Mannschaft / Brett 4-6

Unsere JBL-Mannschaft spielte heute gegen Rotation Berlin
und verlor dieses wichtige Heimspiel mit 2,5 zu 3,5.
Das reicht nicht für den Klassenerhalt. Schade!

ein LinkHier gibt es Fotos vom Spieltag



20.04.2002

Bericht über das Halbfinale und Finale der LVM MVP U12 2002
aus Sicht von Steffen Bigalke

Am 20.04.2002 fand im Hechtkrug in Teterow die Finalrunde
der LVM U12 statt. Da zwischen Grevesmühlen und Güstrow
kein eindeutiges Ergebnis vorlag (2 Vorrundenspielen gegeneinander),
wurde festgelegt das im Ko-System gespielt wird.

Halbfinale:
Post Güstrow-Rugia Bergen, SAV Torgelow-BW Grevesmühlen
Die Auslosung der Farben gewannen Güstrow und Torgelow.
Beide entschieden sich für Schwarz an Brett 1.
Durch einen Eröffnungsfehler seines Gegners gelang Stefan
Laqua sehr schnell an Brett 2 die Torgelower Führung.
Im Wettkampf Güstrow-Bergen sah es lange Zeit nach einem
Sieg durch Berliner Wertung für Güstrow aus. Materialvorteil
an Brett 1 und 3, Nachteil an 2 und 4. Überraschend dann die
Niederlage an Brett 3, womit eigentlich alles für Bergen klar
war. Mit klarem Materialvorteil übersah das 4.Brett von Bergen
ein einzügiges Matt. 2:2, Berliner Wertung 5:5, Blitzwettkampf.
Zu diesem Zeitpunkt Torgelow noch 1:0 in Führung Georg Jordan(1)
einen Bauern mehr, Gregor Acker(3) einen Bauern weniger und
Anna-Louise Müller(4) Qualität weniger.
Dann begann das Blitzen.Riesenjubel bei Bergen 2:2 Brett 1 und 2
gewonnen, doch dann die Ernüchterung: keine Berliner Wertung beim
Blitz und somit weiter blitzen.
Die Torgelower gingen mit 2:0 in Führung. Gregors Gegner gab mit
Mehrbauer in besserer Stellung kurioser Weise auf.
2.Runde Blitz immer noch keine Entscheidung, wieder 2:2.
Georg irgendwie durch das Blitzen nebenan gestört stellt 2
Leichtfiguren ein, nur noch 2:1 für Torgelow.
3.Runde Blitz die Entscheidung. Bei 2:1 Führung für Güstrow fällt
beim Bergener Spieler bei der Figurenkonstellation König+Springer+
Bauer gegen König das Blättchen. Insgesamt also 8,5:7,5 für Güstrow.
Anna-Louise überschritt in klarer Verluststellung im 34.Zug die
Bedenkzeit, somit 2:2, Berliner Wertung 5:5, Blitzwettkampf.
Beim Blitzen ließen Georg und Stefan nichts anbrennen und Gregor
sicherte durch Remis den Einzug ins Finale. Endstand 4,5:3,5 für
Torgelow.

Spiel um Platz 3
Rugia Bergen - BW Grevesmühlen
Nach den spannenden Halbfinals war bei Grevesmühlen etwas mehr die
Luft raus. Sehr schnell ging Bergen mit 3:0 in Führung, so dass die
Niederlage an Brett 4 nur noch Ergebniskosmetik war.

Finale
SAV Torgelow - Post Güstrow
Güstrow gewann die Farbwahl und entschied sich an Brett 1 für Schwarz,
was den Torgelowern sehr recht war, wollten sie doch dort mit Weiß
spielen. Nach langem Hin und Her an Brett 4 , zwischen dem 10. und
20.Zug konnte nahezu immer wer dran war klaren Vorteil erlangen,
hatte Anna-Louise 2 Läufer mehr. Als dann Gregors Gegner ein Schach
übersah und dadurch seinen MehrTurm verlor, resignierte Georgs Gegner
und willigte in das Remis ein. 1,5:0,5 für Torgelow. Noch einmal
mußten die Torgelower zittern. Gregor übersah mit 2 Bauern mehr ein
Dauerschach, beim Versuch diesem auszuweichen übersah er, dass sein
Gegner nun neben Dauerschach auch zweizügig mattsetzen konnte. Zum
Glück für die Torgelower wurde nur die Zugwiederholung gesehen. 2:1
Stefan brauchte nun mindestenz Remis, da bei einer Niederlage
die Berliner Wertung Güstrow mit 6:4 für Güstrow sprach. Bei dem
Versuch die Partie zu gewinnen übersah sein Gegner einen Figuren-
verlust. Somit 3:1 für Torgelow.
Herzlichen Glückwunsch an alle U12 Spieler, die zum Erfolg beitrugen

Stefan Laqua  Die Urkunde ...



14.04.2002

8. Runde in der Bezirksliga und in der Bezirksklasse

Die Torgelower Schachspieler ...



In der Bezirksliga spielte unsere Mannschaft gegen
den Greifswalder Schachverein und gewann 5,0 : 3,0.
Die zweite Mannschaft verlor in der Bezirksklasse
gegen Turbine Neubrandenburg II mit 1,5 zu 2,5.

ein LinkHier gibt es Fotos vom Spieltag



06./07.04.2002

XIII. Internationaler Schachtreff

Sieben Schachspieler aus Mecklenburg-Vorpommern nahmen am Stadtpokal in Guben teil.
Erwartungsgemäß konnten Lysan Stemmler, Toni Völschow und Anna-Louise Müller
an der Spitze mithalten. Leider verdarben Ungenauigkeiten in der Eröffnung und
fehlende Endspielpraxis noch bessere Plazierungen.
Für diese drei war es ein Vorbereitungsturnier auf die DJEM.

Bei den Jungen war bei Marcel Brose die Diskrepanz von Weiß (3/3) und
Schwarz (0/2) zu groß, um weiter vorne zu spielen. Gregor Acker, Clemens Mattheé
und Patrick Liptak waren bei ihren ersten Einzelturnieren außerhalb
Mecklenburg-Vorpommerns noch überfordert. Sie bemühten sich redlich,
aber mehr als ihre Plazierungen waren im Vorfeld auch nicht zu erwarten.
(Bericht von Steffen Bigalke)

Die Ergebnisse unserer Teilnehmer:


 AK  Name               Runde 1 Runde 2 Runde 3 Runde 4 Runde 5 Gesamt Platz 
----------------------------------------------------------------------------
U10w Anna-Louise Müller  0,5      1       1       0       1       3,5     3. 
U10m Patrick Liptak       0       0       +       0       0       1,0    17. 
U10m Clemens Mattheé      0       0       1       1       0       2,0    13. 
U12m Gregor Acker        0,5      0       0       1       0       1,5    19. 
U14w Toni Völschow        1       0       1       1       0       3,0     5. 
U16m Marcel Brose         1       0       1       0       1       3,0     7. 
U16w Lysan Stemmler       1      0,5      1       0       1       3,5     3. 



07.04.2002

6. Runde in der Bezirksliga: Torgelow gegen Binz (Nachholespiel)

Unser junges Bezirksliga-Team ...

Unsere Mannschaft (Durchschnittsalter 18,5) siegte
gegen Vita Binz (Durchschnittsalter 58,5) mit 6,0 : 2,0.
Erfreulich war, daß alle Spieler zum Punktgewinn
beitragen konnten, ohne Verlustpartie.

ein LinkHier gibt es Fotos vom Spieltag



27.03.-31.03.2002

LEM der Frauen und Männer in Neukloster/Nakenstorf

Die Ergebnisse unserer Teilnehmer:

Name             Runde 1 Runde 2 Runde 3 Runde 4 Runde 5 Runde 6 Runde 7 Runde 8 Runde 9 Gesamt
-----------------------------------------------------------------------------------------------
Steffen Bigalke   0,5     0,5      1       0       1      0,5      1      0,5      0      5,0
Robert Zentgraf    0      0,5     0,5     0,5      1      0,5      0       0      0,5     3,5
Franziska Hippe    1       1       0      0,5     0,5     0,5     0,5      1      0,5     5,5
Sebastian Kesten  0,5      0       1      0,5      1      0,5     0,5     0,5     0,5     5,0
Gunnar Weißhuhn    0       1       1       0       0       1       1      0,5      0      4,5



Herzliche Glückwünsche an Franziska zum Landesmeistertitel bei den Frauen.
Im Meisterturnier belegte Steffen den 11., Gunnar den 15. und Robert den 18. Platz.
Im Hauptturnier belegt Sebastian den 10. Platz.
ein LinkRangliste Meisterturnier

ein LinkRangliste Hauptturnier



17.03.2002

7. Runde Bezirksliga / Bezirksklasse

In der Bezirksliga musste der SAV in Gnoien antreten und schaffte dort ein 4 : 4.

Bezirksklasse im Lokalderby ...
Greif II (l.) gegen SAV II (r.)
In der Bezirksklasse fand das Derby SAV II gegen TSV Greif II statt,
wobei unsere Mannschaft 2,5 : 1,5 siegte.


16.03.2002

Schulschachmeisterschaften in MVP

Schulschachmeisterschaften in Greifswald

Die Spieler des SAV beteiligten sich an den Schulschachmeisterschaften in Greifswald.
Spieler des Vereins kämpften um beste Plätze für ihre Schulen. So gingen für das Kopernikus-
Gymnasium 2 Mannschaften, für das Albert-Schweitzer-Gymnasium Ueckermünde
sowie für die Pestalozzi-Grundschule Torgelow jeweils 1 Mannschaft an den Start.
Außerdem starten 2 Spieler des Vereins für das Oskar-Picht-Gymnasium Pasewalk.
Das Kopernikus-Gymnasium schickte außerdem eine Mannschaft ins Rennen, wo die Spieler zwar noch nicht
dem Verein angehören, aber sich wöchentlich einmal zum Schach spielen in der Schule treffen.
Dann bringen Vereinsmitglieder diesen das Einmaleins des Schachspielens bei.

Ergebnisse:
In der WK II belegte das Kopernikus-Gymnasium den 2. und das Albert-Schweitzer-Gymnasium den 3.Platz.
Das Oskar-Picht-Gymnasium wurde Sieger in der WK III.
In der WK IV belegte das Kopernikus-Gymnasium den 4. und den 13. Platz.
Bei den Grundschulen belegte Torgelow ersatzgeschwächt den 8. Platz.
ein Linkzu den Ergebnissen



10.03.2002

7. Spieltag in der JBL

JBL-Team in Wittenberg ... (im Hintergrund die Schlosskirche)

Unsere Mannschaft hatte heute ein wichtiges Spiel in Wittenberg.
Wollten doch die Spieler ein nachträgliches Geburtstagsgeschenk
für ihren Trainer Norbert Bauer machen, um so auch noch einen
kleinen Funken Hoffnung zu haben, den Klassenerhalt zuschaffen.
Und es gelang, wenn auch kanpp.
Die Spieler erkämpften einen 3,5 : 2,5 Sieg.
Robert und Sebastian K. konnten ihre Spiele gewinnen.
Marcel, Gunnar und Sebastian S. spielten unentschieden.
Willi verlor sein Spiel.



09.03.2002

4. und 5. Runde U12

Die erste Mannschaft gewann die 2 Spiele und
belegt ohne Punktverlust den 1. Platz in der Staffel
und nimmt somit an der Finalrunde teil.
Herzlichen Glückwunsch!

Die zweite Mannschaft gewann und verlor je ein Spiel.
Sie belegt den 4. Tabellenplatz.



24.02.2002

6. Runde Bezirksliga / Bezirksklasse

Das Spiel SAV - Vita Binz wurde witterungsbedingt auf den 07.04.2002 verlegt!

In der Beziksklasse verlor SAV II in Strasburg klar mit 0:4.
Zum Einsatz kamen Marcel Brose, Olaf Behm, Lisa Behm und Stephan Krüger.



17.02.2002

6. Runde in der Jugendbundesliga

Leider verlor unsere Mannschaft gegen Hettstedt mit 2 : 4.



13.02.2002-17.02.2002

LEM U10 bis U14 in Burg Stargard

Unsere Teilnehmer in der U10 ...

Herzlichen Glückwunsch
an die Landeseinzelmeisterin Anna-Louise Müller
und an das zweitbeste Mädchen Friedrike Krause


Unsere Teilnehmer in der U12 ...

Herzlichen Glückwunsch
an das zweitbeste Mädchen Lisa Behm.




Unsere Teilnehmer in der U14w ...

Herzlichen Glückwunsch
an die Landeseinzelmeisterin Lysan Stemmler.


Unsere Teilnehmer in der U14m ...

Herzlichen Glückwunsch
an den Landeseinzelmeister Sebastian Kesten
und an den Dritten Mirko Bauer.


Unsere Teilnehmer bei der Abfahrt ...

Unsere Teilnehmer vor der Abfahrt zur LEM
(Foto von unserer Außenreporterin I. Krüger)

ein LinkErgebnisse u10

ein LinkErgebnisse u12

ein LinkErgebnisse u14m

ein LinkErgebnisse u14w



12.02.2002

LEM U16 und U18 in Neukloster/Nakenstorf

Unsere Teilnehmer ...

Die Ergebnisse unserer Teilnehmer:

Name            Runde 1 Runde 2 Runde 3 Runde 4 Runde 5 Runde 6 Runde 7 Gesamt
------------------------------------------------------------------------------
Christian Balz    1       0       1       0       0       1       1      4,0 
Willi Behm        1       1       0      0,5     0,5      1       0      4,0 
Marcel Brose      0       1       1       0       0       1       0      3,0 
Sebastian Sturm  0,5      0       1       1       1      0,5      0      4,0 
Robert Zentgraf   1       1      0,5     0,5      1       1       1      6,0 




Die Vereinspaarung Willi Behm - Sebastian Sturm in der letzten Runde gewann Willi.
Das Spiel wurde aber nach ein LinkProtest 0 : 0 gewertet.
Weitere Informationen folgen!!!

Bei U18 wurde Robert Zentgraf Landesmeister!
Herzlichen Glückwunsch!

Alle Endstände im Überblick:

ein LinkErgebnisse u16w + u18w

ein LinkErgebnisse u16m

ein LinkErgebnisse u18m



09.02.2002 bis 12.02.2002

LEM U16 und U18 in Neukloster

Unsere Teilnehmer ...
Unsere Teilnehmer: Sebastian Sturm, Christian Balz, Willi Behm,
Marcel Brose (alle U16) und Robert Zentgraf (U18)
sowie Betreuer Herbert Eisermann (v.l.n.r)
Auf dem Foto fehlt Trainer Steffen Bigalke.



03.02.2002

5. Runde Männerpunktspiele

Blick ins Spiellokal
Blick ins Spiellokal

Die erste Mannschaft spielte in der Bezirksliga gegen die erste Mannschaft von Bergen und siegte 4,5 : 3,5.

Nobert Bauer, Robert Zentgraf, Willi Behm, Franziska Hippe (v.r.n.l.)
Nobert Bauer, Robert Zentgraf,
Willi Behm, Franziska Hippe (v.r.n.l.)

Steffen Bigalke, Christian Balz, Lysan Stemmler, Marcel Brose (v.r.n.l.)
Steffen Bigalke, Christian Balz
Lysan Stemmler, Marcel Brose (v.r.n.l.)


Die zweite Mannschaft spielte in der Bezirksklasse gegen die zweite Mannschaft von Karlshagen und siegte 2,5 : 1,5.


SAV II in der Bezirksklasse ...
Olaf Behm, Stefan Laqua, Lisa Behm (v.r.n.l.)
kampflos siegte Marius Senske



03.02.2002

Nachträgliche Ehrung

Anna-Louise Müller geehrt ...

An der im Dezember 2001 stattfindenden Sportlerehrung des Kreises
konnten die Geehrten der Schachabteilung nicht teilnhemen.
Die Vereinsvorsitzende des SAV, Kerstin Rademann, zeichnete so heute
Anna-Louise Müller aus. Lysann Stemmler (rechts) erhielt die
die Auszeichnung zu einem frühreren Zeitpunkt überreicht.
Steffen Bigalke (links) brachte den beiden Mädchen die
ersten Grundkenntnisse des Schachsports bei.



26.01.2002

5. Runde Jugenbundesliga

Unsere Mannschaft spielte in Berlin gegen Makkabi Berlin.
Leider verlor die Mannschaft mit 2 : 4.
Willi Behm gewann seine Partie und
Franziska Hippe sowie Gunnar Weißhuhn spielten unentschieden.



26.01.2002

Kreisliga Mecklenburg-Strelitz

MST-Liga ...

Am 26.01.02 fand die 4. Runde der Kreismeisterschaft des Landkreis
Mecklenburg - Strelitz statt. Es spielte SV Turbine Neubrandenburg B
gegen SAV Torgelow . Am 3. Brett verlor Marius Senske gegen Jan Glöckner,
am Brett 2 beendete Stephan Krüger das Spiel mit einem Sieg gegen Felix Irre.
Daniel Krüger spielte gegen Alexander Köpcke Remis am 4. Brett.
Alle Hoffnungen für den Mannschaftssieg lagen nun bei Tim Svenson.
Er spielte gegen Stefan Berndt am 1.Brett. Kurz vor Zeitablauf einigten
sich die Spieler auf Remis.Das Endergebnis lautet somit 2:2.
(Bericht von Stephan Krüger)



26.01.2002

2. und 3. Runde U12 in Torgelow

Die erste Mannschaft gewann gegen Bergen und Wolgast
Die erste Mannschaft gewann gegen Bergen und Wolgast.
Die zweite Mannschaft erreichte ein Sieg gegen Wolgast und verlor gegen Greifswald.
ein LinkAlle Spiele und aktueller Tabellenstand



20.01.2002

4. Runde Bezirksklasse

Unsere 2. Mannschaft in der Aufstellung Sebastian Sturm, Marcel Brose, Olaf Behm und Stefan Laqua,
verlor das Auswärtsspiel in Feldberg mit 4 :0.



20.01.2002

4. Runde Bezirksliga

Die erste Mannschaft erreichte in Stralsund ein 4,0 : 4,0. Norbert Bauer, Tim Svensson und
Christian Balz gewannen ihre Spiele. Während Robert Zentgraf und Wiili Behm unentschieden spielten
verloren Steffen Bigalke, Sebastian Kesten und Lysan Stemmler ihre Partien.



12.01.2002

6. und 7. Runde U16

Herzlichen Glückwunsch der 1. Mannschaft U16 des SAV,
die als Staffelsieger das Finale erreichte.


Die erste Mannschaft spielte mit: Willi Behm, Christian Balz, Marcel Brose und Lysan Stemmler.
Die zweite Mannschaft trat heute in folgender Aufstellung an:
Daniel Krüger, Marius Senske, Thomas Strenger und Justus Netzband.



11.01.-13.01.2002

11. Open der SG Eintracht Neubrandenburg

An diesem Turnier nehmen die folgenden Spieler teil:

Name             Runde 1 Runde 2 Runde 3 Runde 4 Runde 5 Gesamt
---------------------------------------------------------------
Norbert Bauer      0       1       1       1       0       3,0 
Georg Jordan       1       1       0       0       0       2,0 
Joachim Kesten     0       0       0      0,5      0       0,5 
Sebastian Kesten   1      0,5     0,5      0       0       2,0 
Stephan Krüger     1       1       1       1      0,5      4,5 
Stefan Laqua       1       1       0       1      0,5      3,5 
Sebastian Sturm    0      0,5      0       1       1       2,5 
Gunnar Weißhuhn    1      0,5     0,5     0,5      1       3,5 
Robert Zentgraf    1      0,5      0       0      0,5      2,0 




Unsere Vertreter beim Open ...

Fotos: Norbert Bauer, Christine und Gerd Zentgraf u.a.,
Texte und Layout: Christine, Gerd und Robert Zentgraf u.a.;
im August 2006 durch Gerd Zentgraf überarbeitet (Links, Fotos, XHTML-Standard, ...)
im August 2009 erfolgte die Umsetzung der Seite auf eine eigene neue Homepage der Schachspieler.


zur besseren Lesbarkeit


ein Linkaktuelle NEWS


[1. Halbjahr 2001]     [2. Halbjahr 2001]     [1. Halbjahr 2002]     [2. Halbjahr 2002]     [1. Halbjahr 2003]



Diese Seite wurde bisher 2915 gestartet, zuletzt am 23.10.2017 20:27

kostenloser Unofficial WsX5 Counter!
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü